Page Officielle FacebookChaine Officielle YoutubeCompte Officiel Instagram
FrançaisEnglishTürk中国
AOP Zertifikat

Nachvollziehbarkeit und “Grand Cru”

Der echte Lavendel steht weltweit für die höchste Qualitätsstufe von Lavendel. Er ist als einziger von allen Lavendelarten mit der Qualitätsbezeichnung AOC (appellation d’origine controllée- kontrollierte Ursprungsbezeichnung) oder AOP (appellation d’origine protégée- geschütztes Erzeugergebiet).

AOP ZertifikatSeit der Einführung der AOC und AOP Auszeichnungen im Jahre 1981 wird die Qualität des echten Lavendels der Haute-Provence kontrolliert und geschützt. Dies ist weltweit der einzige Lavendel, der durch diese analytischen und geruchlichen Wahrnehmungstests analysiert wird. Die wichtigsten Kriterien sind geographische Lage, Bodenbeschaffenheit und Klima, das alles zusammen wird „Terroir“ genannt.

Nur Erzeuger aus vier Regierungsbezirken (Drôme, Vaucluse, Alpes-de-Haute-Provence Alpen, und Haute Alpes), deren Gemeinden über einer Höhe von 800 Metern liegen, dürfen ihre Produktion von ätherischen Ölen „Lavendel AOP Haute-Provence“ nennen.

Jedes Jahr bekommt das Landgut „Le Château du Bois“ die AOP Zertifizierung für seine gesamte Echtlavendelproduktion. Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Produktion ist für die Kunden die Garantie für Sicherheit und Qualität.

Seit 1890 hat „Le Château du Bois“ die hohe Qualität seiner Echtlavendelöle garantiert.

Warum wurde im Jahre 1981 das PDO Label für das Echtlavendelöl geschaffen?

Es ist das Wunder des Süden Frankreichs, gekleidet in blau“ sagte Maurice Mésségué. Und er hat Recht! Man kann nicht aufhören, über die guten Eigenschaften des Lavendels zu berichten. Sein Duft kann man als besonderes Geschenk ansehen. Seine ätherischen Öle sind ein leistungsfähiges Desinfektionsmittel; gleichzeitig sind sie frisch, belebend,  haben eine heilende Wirkung für Gewebe und sie haben viele therapeutische Eigenschaften.

Warum ist es dann nicht bekannter und häufiger verwendet?

Weil manche, nur gewinnorientierte Menschen unseren wundervollen Echtlavendel totschweigen wollen, um die billigeren und minderwertigeren Lavendelsorten importieren zu können. Nach immer höherem Profit strebend, verwenden sie auch synthetische Produkte in vielen Eau de Cologne, Eau de Toilette, Parfüms, Seifen usw.

Hierzu sagten die Lavendelanbauer „NEIN!“

Einige Echtlavendelerzeuger taten sich zusammen, um ihre wundervollen Produkte zu propagieren. Diese Menschen waren Pioniere; sie waren erfolgreich, indem sie trotz aller widrigen Umstände im internationalen wie im französischen Markt Fuß fassen konnten.

Ihre Vereinigung hat sich zum Ziel gesetzt, für den Echtlavendel zu kämpfen, da das Überleben ganzer Regionen davon abhängig ist. Um diese Schlacht zu gewinnen, kämpfen sie mit Ehrlichkeit und Loyalität, indem sie ihre Produkte natürlich belassen.

So war das AOC Echtlavendelöl von der Haute-Provence geboren.

Die Kriterien für das AOC Label

Welcher Lavendel kann das AOC Zertifikat bekommen?

Es ist ausschließlich der Angustifolia P.Miller Lavendel, der auch der „Echtlavendel“ oder „Populationslavendel“ genannt wird und Lavendel aus den traditionellen Kulturen. Alle Arten von Lavandin und geklontem Lavendel können das AOC Zertifikat nicht bekommen.

Worauf bezieht sich das AOC Zertifikat?

AOC gilt nur für die ätherischen Öle (die Essenzen), die durch Dampf aus den Blütenspitzen des Lavendels in den verschiedenen Destillen (Brennereien) in den Erzeugergebieten gewonnen werden.

Um sich für das AOC Label zu qualifizieren, müssen diese Essenzen aus den vier produzierenden Anbaugebieten Drôme, Vaucluse, Alpes de Haute-Provence und der Hautes Alpes kommen. Die Vorkommen müssen in aus einer Mindesthöhe von 800 Metern ü.M. kommen und das Produkt muss zwei Testreihen durchlaufen: analytische Tests und Geruchsversuche (die einzelnen Chargen werden anonym untersucht).


Das einzige Anbaugebiet des AOC zertifizierten Echtlavendels in der Welt

Ein qualitätsgarantierter Lavendel für den geschützten Verbraucher
Der Herkunftsnachweis und die überlieferte Qualität gilt für die Echtlavendelessenzen von der Haute Provence und nur sie dürfen das Label AOC verwenden.
Die Rückverfolgbarkeit ist unangreifbar und die Regierung kann sporadische Stichproben anordnen in jedem Stadium der Herstellung.
All dies wurde von den Herstellern selbst gefordert, um das zu schützen, was als bester Lavendel der gesamten Welt angesehen wird, und sein Ansehen aufrechtzuerhalten.

Hier können Sie mehr erfahren:

.A.P.A.L.
Association des Producteurs d’Huiles essentielles de Lavande de Haute-Provence Appellation d’Origine Contrôlée
84390 Sault France
Tel. ­+33-6 68 28 19 36
www.lavande-provence-aoc.com
Hier finden Sie auch den Erlass vom 24.10.1997

 

Nachvollziehbarkeit und “Grand Cru”