Page Officielle FacebookChaine Officielle YoutubeCompte Officiel Instagram
FrançaisEnglishTürk中国
Le Château du Bois - Terroir en Provence

Der einzigartige Boden und das einzigartige Klima der Provence
Eines der reinsten Ökosysteme auf unserer Erde

<< Le Château du Bois >> Ein Märchen aus der Provence.  Es handelt sich hierbei um die Geschichte einer der größten Lavendelfelder im Herzen der Haute-Provence in Lagarde d’ Apt.
Château du Bois liegt in einer kleinen Gemeinde in Lagarde d’ Apt im Vaucluse.  Die Gemeinde hat 35 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 1,6 Einwohnern pro Quadratkilometer.  Das Anwesen mit 350 Hektar teilt sich auf 2 Gemeinden, Lagarde d’ Apt und Simiane la Rotonde und auch auf zwei Landkreise in der Provence, nämlich Vaucluse und Alpes-de-Haute-Provence, auf.

Ein einzigartiges Terroir
  1. Höhe
    Château du Bois liegt in einer Höhe von 1100 Metern.  Die Höhenlage ist der Schlüssel der Kultivierung von feinem Lavendel.  Tatsächlich kann man feinen Lavendel nicht in einer geringeren Höhe als 1000 m anbauen.

  2. Gutes Klima
    Hier, in der Verbindung von Mittelmeerklima und Alpenklima, sind die Bedingungen für das Wachstum des Chateau du Bois- Lavendels ideal.  Im Winter ist es kalt mit langandauernder Schneedecke, während es immer Sommer heiß und sonnig ist. 

  3. Landschaftlich Grandios
    Zwischen Mount Ventous und dem Lure Gebirge, bietet sich eine grandiose Aussicht über die Voralpen.  Von der Terrasse aus kann man den Luberon Berg zwischen Cavaillon und Manosque bewundern

  4. Kalkhaltiger Boden
    Der magere Boden ist charakteristisch für die trockenen Berge der Provence, manchmal auch als Skelett Krume bezeichnet, ist die Menge der Steine überraschend.  Aber dies ist gerade der Boden, in dem der feine Lavendel besonders gut gedeiht.

  5. Untypischer Bewuchs
    Die Landschaft ist beides, gebirgig und Mediterran, bunt und wild.  Es ist eine Gegend, in der die Zeit anscheinend zum Stillstand gekommen ist.  Aus der geschützten und interessanten Natur formt sich ein wunderschönes Mosaik.

    Der Waldbewuchs, der aus Gestrüpp, einheimischen Bäumen, wie Krüppeleichen, Buchen, Birken abwechselnd auch Nadelbäumen, wie Schottischer- und Mittelmeerkiefer besteht, ist sehr wichtig.  Die Gegenwart von kalkliebendem Bewuchs, wie Ginster und Heidekraut ist bedeutungsvoll, sowie auch Wallnusshaine.

  6. Der Ursprung des Namens Château du Bois (Holz)
    Der Ursprung des Namens ist Waldbewuchs.  Es basiert auf zwei Theorien:  Die erste ist der Bau einer Hütte in einer bewaldeten Gegend.  Die zweite gründet sich auf der Annahme, dass diese Hütte aus Holz konstruiert wurde.  Wie auch immer das sein mag, natürliches Holz begründet den Ursprung des Namens.

  7. Ein einzigartiges Terroir
    Höhenlage, Klima, Bewuchs und Boden bestimmen, was die Franzosen als Terroir bezeichnen. Das Anwesen von <<Le Château du Bois>> ist einzigartig und fördert das Wachstum von feinem Lavendel.

Lavendelbauer, eine Leidenschaft für die regionale Authentizität