Page Officielle FacebookChaine Officielle YoutubeCompte Officiel Instagram
FrançaisEnglishTürk中国
Ein kostbares Erbe, aus dem Jahre 1890

Ein kostbares Erbe, aus dem Jahre 1890

Dies ist die Geschichte der Lincelé Familie, die seit 1890 den echten Lavendel anbaut. Es ist eine Geschichte der Leidenschaft für eine Pflanze, die wunderbar, tugendhaft, elegant, vertraulich, selten, von heilendem Nutzen, bunt und duftend ist.

 

Erbe

1626

DER NAME

DER NAME
Der Name „Château du Bois“ scheint sehr alten Ursprungs zu sein. In einem Ort, der keine natürliche Verteidigung bot, war es notwendig, sich vor wilden Tieren und Herumtreibern zu schützen. Seit der Römerzeit bis zum Mittelalter wurden zwei Arten von Festungen gebaut: die Burg auf einem Stück Erde, auch Motte genannt, und die anspruchsvollere Holzburg, mit einem Holzzaun, der die Holzhäuser oder andere Konstruktionen schützt. Letzteres wurde später zur Festungsburg. Um das Alter der Burg herauszufinden, muss man archäologische Ausgrabungen machen, auch wenn das Ergebnis immer noch unsicher wäre. Holzkonstruktionen lassen nur wenige Spuren. Wie dieser Landsitz, war die Gemeinde Lagarde d'Apt Teil der Grafschaft Sault und damit der Provence benachbarte Länder. Hier können wir erst präzise Angaben ab dem Tenure Act («acte d'albergement») von 1626 finden. Die bemerkenswerte Persönlichkeit von Salomon de Durand (Salomon de Durand de la Châtre de Trièvres) ist der erste identifizierte Eigentümer des «Château du Bois». Sehr aktiv in dieser Zeit in der Grafschaft von Sault, war sein Motto «Moderata Durant» oder «Dinge in Maßen verwendet sind von Dauer".
1686

WIDERRUF

Nach der Aufhebung des Edikts von Nantes, verkaufte Salomon de Durand, der protestantischen Glaubens war, das Château du Bois an Monsieur du Blosset am 6. August 1686. M.de Blosset errichtete um diese Zeit die Windmühle. Sein Nachbar im Norden waren M. Thomé de Gordes, ein Rechtsanwalt, dessen Nachfolger Gudin de Thomé, ebenfalls Jurist und ein leidenschaftlicher und aktiver Royalist der Konterrevolution. Er wurde später während des Kaiserreichs Bürgermeister von Lagarde d'Apt..

1794

DIE WINDMÜHLE

DIE WINDMÜHLE
Die Windmühle wird in einem offiziellen Inventar erwähnt: «Revolutionäre Regierung in der Vaucluse, Inventar der Mühlen des Apt Bezirk, 30 Pluviose Jahr II, Lagarde, 1: Windmühle, in schlechtem Zustand, eine Stunde entfernt von der Hauptstraße, wird nur verwendet für Roggen und Wintermenggetreide; produziert 10 Doppelzentner Mehl mittelmäßiger Qualität, nur wenn der Wind gut ist. Häufig verzögert sich die Produktion bei ruhigem Wetter. Zwangsstopp für die Reparatur für 12 Tage. Auch wenn sie eine Stunde von der Hauptstraße steht, ist diese Mühle ausreichend für die lokalen Bedürfnisse. Aber es ist schwer zu verstehen, warum im Jahre 1626 nur Weizen und danach im Jahre1794 nur Roggen und Wintermenggetreide gemahlen wurden. Man kann vermuten, dass der Besitzer die Bedeutung seiner Mühle mindern wollte, um den revolutionären Anforderungen nicht zu genügen. Diese Mühle blieb bis 1914 in Betrieb. Im Herzen der Lavendelfelder des „Le Château du Bois“ ist diese Mühle heute das Wahrzeichen der feinen Lavendelfelder. Erforschung einer möglichen Wiederherstellung des Windrads wird derzeit von der Familie Lincelé vorgenommen.
1820

WIEDERAUFBAU

WIEDERAUFBAU
Das Farmgebäude des "Le Château du Bois“ wurde umgebaut, da es sich in einem sehr schlechten Zustand befand. Dieses Datum ist an der Eingangstür eingraviert.
1873

VENANCE ARNAUD

Venance ARNAUD
Geburt von Venance ARNAUD in Monieux en Provence (1873-1953). Er verlässt sein Dorf, um in Marseille zu studieren. Nach seiner Rückkehr nach Apt gründet er eine Familie und beginnt mit dem Anbau von Mandeln.
1890

ERSTE DESTILLATIONEN

ERSTE DESTILLATIONEN
Wie viele Menschen aus Apt verbringt er die Sommerzeit im Lavendelgebiet. Er ist der erste in der Familie, der Lavendel Produzent und Brenner wurde. Seine ersten Destillationen fanden neben "Le Château du Bois" auf dem Bauernhof «La Sigoyère» statt.
1903

MARIUS LINCELÉ

Marius Lincelé
Geburt von Marius LINCELÉ in Apt en Provence (1903-1964). Er heiratet Marcelle ARNAUD, geborene Venance, sie haben fünf Kinder. Er destilliert feinen Lavendel mit seinem Schwiegervater Venance und übermittelt seine Leidenschaft, seinem ältesten Sohn Georges.
1927

GEORGES LINCELÉ

Georges Lincelé
Geburt von Georges LINCELÉ in Apt en Provence (1927-2013). Von klein auf durchstreift er, begleitet von seiner Schwester Marie-Antoinette, die Lavendel bewachsenen Hügel. Dies ist die Zeit, als die Lavendel Schneider seines Großvaters Venance den Lavendel mit Sicheln schnitten und ihre Taschen damit füllten. Im Anschluss an die Destillationen füllten Bruder und Schwester die kleinen Flaschen mit feinem Lavendelöl.
1970

ERSTE LAVENDELFELDER

ERSTE LAVENDELFELDER
Zu dem Zeitpunkt wurde der Echtlavendel mit einer Sichel in der Wildnis geerntet «baïassières» (nach dem lokalen Namen für Lavendel, baïasse). Nun begannen die ersten Lavendelfelder um "Le Château du Bois" herum zu erscheinen. Auf Betreiben von Georges Lincelé entwickelt sich „Le Château du Bois“ von einigen Hektar, zu einer Farm mit 80 Hektar des kultivierten feinen Lavendels. Die Wiederherstellung des Hauptteils des Gutsgebäudes beginnt.
1972

JACK LINCELÉ

Jack Lincelé
Geburt von Jack Lincelé, Sohn von Georges. In einem sehr jungen Alter hat er sich für den Lavendelanbau von „Le Château du Bois“ eingebracht. Seine Ausbildung beginnt während der Lavendel-Erntesaison auf einem hoch gesetzten Traktor. Wie alle Männer der Familie erlernte er das Handwerk von klein auf.
1978

DESTILLIERKOLBEN

Le Musée de la Lavande
Georges beginnt seine fabelhafte Sammlung von Lavendel Destillen zusammenzutragen. Seine Forschung wird zu einer Notwendigkeit, dieses Erbe zu konservieren.
1982

AOC-ZERTFIZIERUNG

Die AOC-Zertifizierung wird für den Echtlavendel erstellt. Bis heute ist der feine Lavendel die einzige Pflanze, deren ätherisches Öl gekennzeichnet, kontrolliert und geschützt wird. Auf diese Weise ist es die einzige Lavendelqualität, die dem Kunden die hohe Qualität durch ein AOP-Zertifikat (von der französischen Verwaltung ausgezeichnet) bescheinigt.

1988

AUSZEICHNUNG

Distinction
Georges Lincelé erhält die Auszeichnung "Lavender Commander" («Commandeur de la Lavande»). Dies wird jedes Jahr verliehen, um eine herausragende Persönlichkeit in der Welt des Lavendels zu ehren.
1989

A.O.C. ZERTIFIKAT

A.O.C. Zertifikat
Die ersten Flaschen mit feinem Lavendelöl AOC werden unter der Marke "Le Château du Bois» produziert. Es ist jetzt an der Zeit „wieder das Ansehen des feinen Lavendels zurückzugewinnen", wettert Georges Lincelé. "Zu viele synthetische Produkte und geklonter Lavendel und Lavandins sind auf dem Markt, von denen behauptet wird, sie seien der feine Lavendel aus der Provence. Wir sind jetzt nicht nur Erzeuger und Brenner, sondern Verteidiger der wahren Qualität, des ECHTEN Lavendels! "
1991

EINWEIHUNG

EINWEIHUNG
Einweihung des Lavendelmuseums in Coustellet. Dieses ist der erste kulturelle Raum, der dem feinen Lavendel gewidmet ist. Die Lavendelgeschichte von 1626 bis in die Gegenwart wird hier mit einer außergewöhnlichen Sammlung Destillen, historischen Fotos, Parfüm-Flaschen, Sicheln und außergewöhnlichen Objekten aus dem täglichen Leben der Lavendelbauern inszeniert. Georges Lincelé benötigte beinahe zwanzig Jahre, um diese Objekte zusammen zu tragen. «Lavendel ist die symbolische Pflanze der Provence und hat nun endlich ein eigenes Museum!»
1992

TONIC GEL

TONIC GEL
Das Tonic Gel für die Beine wird kreiert. Nach mehr als zwanzig Jahren des Erfolgs, wird der Ruf des Produkts bestätigt. Kopiert, aber nie erreicht, bleibt es DAS symbolische Hautpflege-Produkt der Marke «Le Château du Bois».
1996

NACHFOLGE

NACHFOLGE
Jack Lincelé übernimmt das Lavendelmuseum. Dieser kulturelle Ort verdient schnell einen Platz in den Top Ten der meistbesuchten Orte in der beliebten Urlaubsregion der Vaucluse, eingereiht in die Sehenswürdigkeiten das Papstpalastes in Avignon, die Brücke von Avignon und der römischen Arena in Orange.
1997

DIE ENTWICKLUNG

DIE ENTWICKLUNG
Die Entwicklung von kosmetischen Produkten auf der Basis von Echtlavendel ätherischen Öls AOC geht weiter mit einer Erweiterung auf Hautpflege und Wellness-Produkte.
2001

NÄCHSTE GENERATION

Max Lincelé
Geburt von Max LINCELÉ und 2005 Marilou LINCELÉ. Sie haben ebenfalls Gefallen am Handwerk seit sie sehr jung sind, aber werden sie das Erbe ihrer Vorfahren fortführen? Zu früh zu sagen, auch wenn Max, als Vollmitglied, bereits am Destillationsprozess während der Ernte 2014 aktiv mitgewirkt hat.
2008

DIE ERSTE BOUTIQUE

DIE ERSTE BOUTIQUE
Die erste Boutique eröffnet im historischen Zentrum von Avignon mit der ganzen Palette der «Le Château du Bois» Produkte. Dies ist die Gelegenheit, die Marke bekannt zu machen und die Kunden auf eine Entdeckungsreise mitzunehmen.
2010

DIE ZWEITE BOUTIQUE

DIE ZWEITE BOUTIQUE
Eröffnung der zweiten Boutique in Arles, gegenüber dem Arlaten Museum. Dieselbe Idee, dasselbe Konzept, und eine Freude, den Grund mit den Kunden zu teilen, warum der feine Lavendel so außergewöhnlich ist. Die Kunden finden durch Testen und Fühlen den Glauben an die Produkte.
2014

PARFÜM

Lavender For Men
Die erste feine Duftkreation mit «Le Château du Bois» feinen Lavendel trägt den Namen Lavender for Men, eine Hommage an Georges Lincelé, der leider von uns ging, bevor er diesen Schatz erleben konnte.
2015

SPA

SPA Le Château Du Bois
Eröffnung des ersten SPA „Le Château du Bois“ in Hongkong, das „LCDB SPA“ von Le Château du Bois®.